Initiativen für mehr Vielfalt



Unser Versprechen zu Vielfalt ist heute stärker als jemals zuvor. Wir prüfen regelmässig unsere Rekrutierungs- und Arbeitsprozesse auf Potenziale um weiterhin die grösstmögliche Vielfalt in unserem Team zu sichern und zu steigern.

Förderung von Vielfalt

Seit 2004 verfolgen wir eine Agenda für Diversity über die gesamte Gruppe hinweg. Wir haben bestehende Modelle in den verschiedenen Ländern geprüft, daraus einen Entwurf für eine globale Initiative gefertigt und eine weltweite Diversity-Agenda gestaltet.

Wir fördern Vieltfalt indem

  • wir ein gesundes und faires Arbeitsumfeld unterstützen in dem sich die Mitarbeiter entwickeln und entfalten können
  • wir neue Mitarbeiter nach objektiven und Job-relevanten Kriterien auswählen
  • wir regelmässig unsere HR-Methoden und Prozesse überprüfen und verbessern
  • wir Barrieren und Beschränkungen von Vielfalt identifizieren und Gegenmaßnahmen ergreifen
  • wir unsere Führungskräfte und HR Manager regelmässig schulen und ausbilden
  • wir den Spirit unserer Diversity-Richtlinie an jeden bei Capgemini kommunizieren
  • wir Möglichkeiten zur Messung und Kontrolle unserer Vielfalt schaffen. 

 

Unser globalen Initiativen

 Unsere aktuellen globalen Massnahmen umfassen:

  • Eine Diversity-Agenda, die das Versprechen der Capgemini-Gruppe zu Vielfalt beschreibt, insbesondere in Bezug auf das Vermeiden von Diskriminierung.
  • Ein internes Kommunikationsprogramm um das Bewusstsein der Mitarbeiter für Vielfalt zu steigern.
  • Eine Initiative auf Konzernebene um eine Frauenquote im höchsten Management zu etablieren.
  • Leistungsindikatoren zu Vielfalt in unseren jährlichen HR Audits.
  • Vielfalt wird explizit in unseren personalrelevanten Prozessen berücksichtigt wie z. B. in der Rekrutierung, bei Beförderungen, der Leistungsbeurteilung und Entlohnung.
  • Teilnahme an externen Expertenkommissionen (z. B.: “Race for Opportunity” in Grossbritannien, “The Platform for Professional Women” in den Niederlanden, “Different Women, Different Places Research” in ganz Europa)
  • Aufbau von internen Netzwerken um die beruflichen Möglichkeiten für Frauen zu verbessern.
  • Verankerung von Trainings zu Diversity in unserem Entwicklungsprogramm für Führungskräfte.
Related Content