Capgemini: Organisches Umsatzwachstum von 2,8 Prozent im Q3 2014

| Pressemitteilungen
5,7 Prozent Wachstum zu aktuellen Wechselkursen und derzeitiger Gruppenstruktur
Paris, 6. November 2014 – Die Capgemini-Gruppe erzielte im dritten Quartal 2014 einen konsolidierten Umsatz von 2,591 Milliarden Euro, was einem Anstieg von 2,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht (konstante Gruppenstruktur und Wechselkurse). Die Entwicklung fällt noch signifikanter aus, wenn man berücksichtigt, dass wie geplant IT-Hardware-Weiterverkäufe an einen grossen südamerikanischen Kunden weggefallen sind. Dies allein macht ungefähr einen Prozentpunkt Gruppenwachstum in diesem Quartal aus. Zu aktueller Gruppenstruktur und derzeitigen Wechselkursen gab es ein Wachstum von 5,7 Prozent. Die Differenz zwischen den beiden Werten ist auf günstige Wechselkurse und verschiedenen für die Gruppe relevanten Währungen sowie die Konsolidierung von Euriware, einer im Mai gekauften französischen Gesellschaft, zurückzuführen.
 
Q3 2014
Umsatz
Q3 2013
Umsatz
Entwicklung Q3 2014/
Q3 2013
2,591 Mrd. EUR 2,451 Mrd.
EUR
Berichtete Ergebnisse
 
+2,8%
Auf vergleichbarer Basis
 
+5,7%
 
 
Die Umsatzentwicklung bei konstanter Gruppenstruktur und stabilen Wechselkursen setzt sich wie folgt zusammen:
 
  • Nach Geschäftsbereichen: Die Umsätze bei Consulting Services (4% des Gruppenumsatzes) sanken um 3,0 Prozent. Local Professional Services (Sogeti; 14% des Gruppenumsatzes) bleibt stabil mit gutem Wachstum in Nordamerika und den Nordischen Staaten kompensiert durch einen Rückgang in Frankreich. Application Services (55% des Gruppenumsatzes) wuchs um 5,1 Prozent, getrieben durch die Dynamik von Projektaktivitäten in Nordamerika und Grossbritannien sowie durch das Application Management. Weitere Managed Services (27% des Gruppenumsatzes) berichten verhaltenes Wachstum (+0,6% im Q3 2014), wobei das Wachstum ohne die eingangs beschriebene Reduktion bei Hardware-Verkäufen bei 4,0 Prozent liegt.
 
  • Nach Regionen: Nordamerika verzeichnet eine starke Performance (+11,9%), insbesondere bei Financial Services, der Energie- und Versorgungsbranche sowie im Sektor Handel und Konsumgüter. Grossbritannien und Irland berichten ein Wachstum von 4,0 Prozent. In Frankreich nahmen die Aktivitäten leicht ab (-0,5%), zu derzeitigen Gruppenstrukturen und aktuellen Wechselkursraten liegt jedoch durch die Konsolidierung von Euriware ein Wachstum von 9,0 Prozent vor. In den Benelux-Staaten liegt der Rückgang bei leichten 0,8 Prozent, was den Beginn einer Stabilisierung darstellt. Die restlichen Staaten in Europa wachsen (2,9%), unterstützt durch die Performance in Italien, Deutschland, Spanien sowie den Nordischen Staaten. Asien-Pazifik sowie Lateinamerika schrumpften um 7,2 Prozent; Asien-Pazifik wuchs jedoch um beinahe 10 Prozent über das Quartal hinweg und Lateinamerika sollte ab dem vierten Quartal zu zweistelligem Wachstum zurückkehren.
 
Capgemini verzeichnete einen Auftragseingang von 1,987 Milliarden Euro im dritten Quartal 2014, leicht über den vergleichbaren Vorjahreswerten.
 
Zum 30. September 2014 betrug die Zahl der Mitarbeiter 141.045, ein Plus von 7,3 Prozent gegenüber dem 31. Dezember 2013. 64.616 Mitarbeiter und damit 45,8 Prozent der Gruppenbelegschaft arbeiten offshore. Der Anteil an Mitarbeiter in Indien stieg gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert um 17 Prozentpunkte.
 
Das gute Quartalsergebnis bestätigt die Prognose der Gruppe für ein organisches Umsatzwachstum zwischen 2 und 4 Prozent sowie eine operative Marge zwischen 8,8 und 9,0 Prozent im Jahr 2014. Der organische freie Cash-flow wird bei über 500 Millionen Euro erwartet.
 
„Trotz eines schwachen wirtschaftlichen Umfeldes in Europa verzeichnet Capgemini eine starke Performance. Dank unserer weltweiten Aufstellung können wir vom exzellenten Wachstum in Nordamerika profitieren (+11,9%). Wir bieten eine Kombination von Innovation und Wettbewerbsfähigkeit, die es uns ermöglicht, unseren Kunden genau das Service Portfolio zu bieten, das ihren Erwartungen entspricht“, so Paul Hermelin, Chairman und CEO der Capgemini-Gruppe.
 
Übersetzung aus dem Englischen (ohne Anhang). Es gilt das Original unter: http://www.capgemini.com/news/organic-revenue-growth-of-28-and-57-at-current-group-structure-and-exchange-rates-in-q3-2014