Capgemini unterstützt Siemens bei der Implementierung einer IoT- Plattform für Gebäude-Energie-Management-Lösungen der nächsten Generation

| Pressemitteilungen
Gemeinsames Engagement für Analyse-basierte Dienstleistungen für vernetzte Gebäude

Zürich, 24. Mai 2016 – Das Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen Capgemini arbeitet gemeinsam mit der Siemens-Division Building Technologies an der Implementierung einer Cloud-basierten Serviceplattform mit dem Schwerpunkt Asset Management- und Analytik-Technologie.

Die integrierte, Cloud-basierte Energie- und Nachhaltigkeits-Plattform Navigator von Siemens Building Technologies stellt leistungsfähige Analyse- und Berichtsfunktionalitäten zur Verfügung, mit denen sich das verborgene Potenzial von Gebäudedaten erschliessen lässt. Durch die so geschaffene Transparenz werden Entscheidungsprozesse zur operativen Effizienz von Gebäuden unterstützt und die Kosten für Kunden gesenkt. Nutzer der Navigator-Plattform sparen derzeit jährlich 10,5 Millionen Tonnen an CO2. Dieser Erfolg wurde bereits durch elf internationale Auszeichnungen im Bereich Energieeffizienz ausgezeichnet. Zusammen mit Capgemini wird Siemens die Navigator-Plattform nun weiterentwickeln und so Eigentümern von Gewerbeimmobilien helfen, Geschäftsergebnisse zu verbessern, ihre Energieeffizienzziele zu erreichen und den Werterhalt des Gebäudebestands zu optimieren.

 

Capgemini Consulting, die globale Strategie- und Transformationsberatung der Capgemini-Gruppe, und die Siemens-Division Building Technologies haben zusammen die übergreifende Service- und Implementierungsstrategie für diese umfassende Internet-of-Things (IoT)-Management-Plattform entwickelt, mit der sich die intelligenten Gebäude sowie der allgemeine Immobilienbestand der grossen wie auch globalen Kunden von Siemens Building Technologies verbinden lassen. Basierend auf dem bereits am Markt bewährtem Set an Überwachungs- und Analysefunktionen der Navigator-Plattform arbeiten nun Capgemini-Experten aus den Bereichen IoT, Datenanalyse und Cloud gemeinsam mit Teams von Siemens Building Technologies daran, dieses komplexe digitale Transformationsprojekt phasenweise zu erweitern und voranzutreiben.

Durch diese Zusammenarbeit kann Siemens Building Technologies seine führende Position speziell im Bereich der nachhaltigen Energie-Services und generell seiner datenbasierten Services für Gebäudebetreiber sowie Campus und Gewerbeimmobilieneigentümer ausbauen. Die Navigator-Funktionen werden dabei kontinuierlich erweitert.

Unsere Kunden erwarten, dass wir ihnen verwertbare Erkenntnisse aus der Digitalisierung zur Verfügung stellen und immer fortschrittlichere Methoden zur Verbesserung der Gebäudeleistung implementieren“, sagt Matthias Rebellius, CEO, Siemens Building Technologies. „In diesem wettbewerbsintensiven Umfeld ist Capgemini ein starker Partner für Siemens.“

Das Internet of Things beschleunigt die digitale Transformation erheblich. Der Aufbau einer konsistenten Strategie und einer innovativen Plattform für IoT Services ist ein wesentliches Element, das Unternehmen zum Vorteil ihrer Kunden verwenden können. Durch dieses Cloud-basierte, datengetriebene Serviceprojekt werden die weitgreifenden Vorteile von vernetzten Gebäuden für die Immobilienkunden von Siemens Building Technologies nutzbar. Es unterstützt sie dabei, Geschäftsentscheidungen auf besserer Datenlage zu treffen und ihre operative Effizienz zu verbessern. Capgemini wird den ganzen Roll-out von der Strategie-Entwicklung bis zur Durchführung und Integration unterstützen“, so Olivier Sevillia, Mitglied des Group Management Board der Capgemini-Gruppe und zuständig für Digital Services.