Zurich wählt Capgemini für die Modernisierung ihrer Kern-Versicherungssysteme aus

| Pressemitteilungen

Zurich, den 13. September 2016 – Das Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen Capgemini begleitet die digitale Transformation der Zurich Gruppe Deutschland mit der Implementierung einer neuen Core-Insurance-Plattform für Komposit. Als Teil der Zusammenarbeit wird Capgemini gemeinsam mit Zurich die Guidewire InsuranceSuite™ als einheitliches System für versicherungstechnische Kernprozesse bei der Zurich einführen. Ähnlich gelagerte Guidewire-Programme unterstützt Capgemini derzeit auch in Grossbritannien, Japan und Nordamerika. Mithilfe der Plattform können nun Prozesse wie Produktentwicklung, Vertragsverwaltung, Schadenmanagement und Rechnungsstellung über alle Sparten und Kommunikationskanäle hinweg verwaltet und durchgeführt werden. Gemeinsam arbeiten Capgemini und Zurich an einem verbesserten Service für Zurichs Versicherungsvertreter und -vermittler, sowie an einer grösseren Effizienz der Prozesse durch Automatisierung. Darüber hinaus geht es in dem Projekt um den Aufbau eines stärker integrierten und kanalübergreifenden Angebots für Kunden.

Horst Nussbaumer, Chief Claims Officer bei Zurich Deutschland. „Nach reiflicher Überlegung haben wir uns aufgrund des umfassenden Technologie- und Branchenwissen, der sehr flexiblen Verfügbarkeit von Arbeitskräften und der schnellen Projektumsetzung für Capgemini entschieden. Durch die Transformation unserer Versicherungssysteme auf eine einzige Plattform können wir den Bedürfnissen unserer Kunden noch stärker Rechnung tragen und gleichzeitig auch die internen Prozesse in all unseren Geschäftsbereichen verbessern.“

Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen basiert auf einer früheren, erfolgreichen Konzeptionsphase, in welcher Capgemini ein ganzheitliches Verständnis für die Ziele und Bedürfnisse Zurichs entwickeln konnte. Als Guidewire-Experte und mit mehr als 120 deutschsprachigen Versicherungsfachleuten, IT-Architekten und Entwicklern wird Capgemini Zurich bei der Umsetzung eines der grössten Digitalisierungsprojekte in der deutschen Versicherungsbranche unterstützen. Der erste Rollout ist nach weniger als zwei Jahren Projektlaufzeit für 2017 geplant und umfasst das gesamte private Versicherungsgeschäft von Zurich, darunter Privathaftpflicht-, Haus- und Gebäudeversicherungen.

„Die Modernisierung der Kernsysteme ist für Versicherungen absolut lebensnotwendig, wenn sie auf die sich verändernden Kundenansprüche reagieren und letztlich ihre Bedeutung gegen agile und innovative Wettbewerber verteidigen wollen. Mit diesem Schritt in Richtung eines digitalisierten Unternehmens wird Zurich auch weiterhin attraktive Produkte auf dem deutschen Versicherungsmarkt anbieten können“, sagt Detlev Froese, Head of Financial Services bei Capgemini Deutschland